· 

Blame! – Master Edition - Band 1

© MelsMangaWorld-YT
© MelsMangaWorld-YT

 

Titel: Blame! – Master Edition - Band 1

Genre: Science-Fiction

Text/Zeichnungen: Tsutomu Nihei

Verlag: Manga Cult

Empfehlung: 18+

Preis:  28,00€ 

Extra: -

Seiten: 400

ISBN: 978-3959814454

Verlagsseite: Blame! – Master Edition – Band 1 von Manga Cult

Erscheinungsdatum: 11. Oktober 2017

 

JETZT KAUFEN*

 

*Reflink, dadurch unterstützt ihr mich bei eurem Kauf und zahlt keine Extrakosten :3! Dankeschön <3

 

Klappentext

 

Der wortkarge, aber dafür visuell umso beeindruckendere Manga begleitet den Einzelgänger Killy auf seiner gefährlichen Suche nach den Netzwerkgenen, die der Schlüssel zum Wissen der gesamten Menschheit sind. Seine Reise führt ihn bis in die oberen Ebenen der gigantischen Megastruktur, die sich konstant weiter ausbreitet und sowohl die Erde als auch den Mond umschließt. Dort stellt er sich dem Kampf gegen mächtige Cyborgs und irre Mutanten.

 

Meine Meinung

Aufmachung:

„Blame!“ fällt besonders durch die großartige Aufmachung auf, denn die sechs-bändige Reihe erscheint im Großformat und ist darüber hinaus ein Hardcover. Dadurch ist der Manga wirklich stabil und ist standhaft im Regal. Natürlich sieht die Reihe super im Regal aus, da sie heraussticht. Der Manga enthält viele Farbseiten, die die Aufmachung ebenso verschönern.

 

Auf dem Cover sehen wir den Hauptprotagonisten, der mit der Vorderseite seines Körpers abgebildet ist, wohingegen das Backcover seine Rückseite zeigt.

 

Wenn man die Kleidung von ihm näher betrachtet, sieht man, dass diese wirklich zu dem Genre Science-Fiction passt. Man kann außerdem unter ihm kaputte Cyborgs sehen, die auch wichtig für die Story sind.

 

Zeichenstil:

Tsutomu Nihei’s Zeichenstil ist bei vielen dafür bekannt, dass er finstere und bildgewaltige Illustrationen anfertigt. Er hat einen älteren Stil und zeichnet eher skizzenartig.

Jedoch enthält dieser so viele einzigartige Details, dass sich der Zeichenstil von anderen Stilen abhebt. Dementsprechend sind die Hintergründe auch extrem filigran ausgearbeitet und durchdacht. Dadurch wird die Welt von „Blame!“ noch mehr verdeutlicht und man kann sich besser in diese hineindenken.

Darüber hinaus arbeitet Tsunomu Nihei mit viel Perspektive und verstärkt dadurch die düstere Atmosphäre dieser bizarren Welt.

Außerdem nutzt er „Speed Lines“, die die schnellen Bewegungen der Charaktere in den einzelnen Kämpfen hervorheben.

Setting:

Die Reihe spielt in einer Welt, die von Gefahren und Geheimnissen strotzt, denn man erfährt im Laufe der Geschichte immer mehr über die Welt. Sie ist unglaublich riesig und hat mehrere Schichten der gigantischen Megastruktur, die unterschiedlich aufgebaut sind. Darüber hinaus gibt es dort mehrere Städte, die zum Teil unterschiedlich weit entwickelt sind.

 

Außerdem gibt es in dieser Welt gruselige Cyborgs und Mutanten, die es den Menschen schwer macht zu überleben.

 

Story:

Wir begleiten Killy, ein Einzelgänger der nur wenig redet. Deshalb enthält der Manga auch nur wenige Sprechblasen und überzeugt durch seine Zeichnungen.

 

Er macht sich auf eine gefährliche Suche nach sogenannten Netzwerkgenen, die scheinbar der Schlüssel zum ganzheitlichen Wissen der gesamten Menschheit sind. Am Anfang weiß man noch nicht so richtig wieso er diese sucht, jedoch klärt sich das nach und nach.

 

Auf seinem Weg begegnet er auch anderen Menschen, die ihm jedoch sehr fremd erscheinen, da sie distanziert wirken. Alle Menschen leben in Angst und Schrecken, da Cyborgs sowie Mutanten vielen das Leben kosten. Auch Killy trifft auf diese fremdartigen und gefährlichen Wesen und bekämpft diese.

 

Dafür besitzt er eine mysteriöse Waffe, die sich perfekt für die Auslöschung dieser Wesen eignet. Darum trifft er auch auf Menschen, die ihm genau diese entreißen wollen und sein Vertrauen auf die Probe stellen.

 

Charaktere:

Killy ist ein männlicher Charakter, der jedoch eher still ist. Er redet nicht sehr viel, deshalb kann man nicht wirklich etwas über ihn herausfinden. Man kann sich aber aus seinen Handlungen erschließen, dass er sehr geschickt und klug ist. Seine Stärke ist es außerdem, dass er eine besondere Waffe besitzt, die in der Lage ist die Cyborgs und Mutanten ohne große Probleme zu beseitigen. Die Waffe von ihm scheint sehr begehrt zu sein, da es sich Gruppen zu Aufgabe gemacht haben, die Waffe an sich zu reißen.

 

Die Cyborgs und Mutanten haben ein sehr gelungenes Design, denn sie schauen befremdlich aus. Es sind Kreaturen, die einem im Kopf bleiben. Darüber hinaus sind sie ziemlich stark und verbreiten Chaos und Unheil in der Welt. Jedoch scheinen diese bezwingbar, denn Killys Waffe gelingt es, sie auszulöschen.

  

Mein Fazit:

Meiner Meinung nach ist „Blame!“ eine sehr besondere Reihe. Die Herangehensweise ist wie ein Puzzle, denn man fügt nach und nach immer mehr Puzzleteile zusammen. Man verknüpft Handlungsstränge miteinander und löst sie wieder, falls man sie falsch zugeordnet hat.  Man ist aufgefordert seiner Kreativität freien Lauf zu lassen, da einem zumindest im ersten Band kein fester roter Faden bereitgestellt wird. Jedoch hat man das Gefühl, dass sich der Hauptprotagonist Killy in die richtige Richtung bewegt, um an sein Ziel zu gelangen.

 

Mir hat es persönlich jedoch Schwierigkeiten bereitet, mich in die Handlung hineinzuversetzen. Vor allem, da es im Manga sehr wenig Sprechanteil gibt. Als Leser lässt man sich also berieseln und muss sich sehr konzentrieren, dass einem nichts Wichtiges entgeht.

 

Letztendlich will ich aber wissen, wie es mit der Geschichte weitergeht. Es ist das erste Mal, dass mir diese besondere Herangehensweise beim Lesen so deutlich auffällt. Alle, die pure Action, tolle Kämpfe und detaillierte Zeichnungen mögen, kann ich „Blame!“ empfehlen. 

 

 

 

Vielen Dank an Manga Cult für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars von Blame! – Master Edition  – Band 1!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

MANGACOUNTER: 1770


Das bin ich

Ich heiße Melina und bin 19 Jahre alt. Mein Hobby begleitet mich schon mehr als 6 Jahre. Ich sammel Manga und schaue darüber hinaus auch sehr gerne Anime. Durch meine große Schwester bin ich schon als kleines Kind zu Anime und Manga gekommen. Mein Traum ist es im folgenden Jahr nach Japan zu reisen. Außerdem zeichne ich sehr gerne, um meine Fantasie aufs Blatt zu bringen. Ich führe einen Kanal auf Youtube, der sich mit dem Thema Manga beschäftigt. (MelsMangaWorld)