· 

After the Rain - Band 1

© MelsMangaWorld-YT
© MelsMangaWorld-YT

 

 

Titel: After the Rain

Genre: Slice of Life

Text/Zeichnungen: Jun Mayuzuki 

Verlag: Altraverse

Empfehlung: 16+

Preis:  10,00€

Extra: -

Seiten: 164

ISBN: 978-3963581496

Erscheinungsdatum: 20.09.2018

 

JETZT KAUFEN*

 

*Reflink, dadurch unterstützt ihr mich bei eurem Kauf und zahlt keine Extrakosten :3! Dankeschön <3

 

 

 

Klappentext

 

Eine Verletzung zwingt Akira, ihren geliebten Sport aufzugeben. Die plötzliche Leere in ihrem Inneren füllt das stoische Mädchen mit der Liebe zu ihrem Chef. Doch der steckt tief in einer Existenzkrise und kann sich beim besten Willen nicht vorstellen, warum ein hübsches junges Mädchen an einem Loser wie ihm interessiert sein sollte ...  

 

Eine Liebesgeschichte – oder so was in der Art ....

 

 

Meine Meinung

 

Aufmachung:

Die Aufmachung des ersten Bandes von „After the Rain“ ist sehr edel gestaltet und erscheint in Großformat. Ich finde, dass sich das Großformat bei diesem Manga lohnt, da man so einen übersichtlicheren Blick über die einzelnen Panels gewinnt und die Zeichnungen so besser hervorgehoben werden.

 

Zusätzlich sind auf dem Softcover weitere Effekte eingearbeitet. Nämlich sieht es auf dem Cover so aus, als würde es regnen, was man dadurch erkennen kann, wenn man den Manga gegen das Licht hält.

 

Auf dem Cover ist die Hauptprotagonistin abgebildet, die einen Regenschirm in der Hand hält, was gut zum Titel passt, sowie zum eingearbeiteten Effekt. Der Hintergrund ist weiß gehalten, was das Cover sehr simpel erscheinen lässt.

 

Das Cover wird auf dem Backcover weitergeführt, denn dort ist zusätzlich der männliche Protagonist zu sehen, der eine Zigarette raucht.

 

Darüber hinaus beinhaltet "After the Rain" viele farbige Seiten, die einen farbenfrohen Einstieg in die Geschichte ermöglichen.

 

Zeichenstil:

Jun Mayuzuki hat einen wundervollen Zeichenstil, der Wiedererkennungswert hat, denn so einen Stil habe ich bisher noch nie zu Gesicht bekommen. Die Mangaka  hat einen sehr klaren Zeichenstil, denn ihre Zeichnungen sind nicht skizzenartig und die Linien sind klar miteinander verbunden, ohne Linien zu nutzen, die ins Nichts verlaufen.

 

Außerdem sind die Hintergründe sehr simpel gehalten und sind teilweise einfach nur weiß. Jedoch zeichnet sie auch enorm schöne Landschaften, die den Flair des Manga verstärken und einem ein total gutes Gefühl vermitteln.

 

Mayuzuki nutzt des Öfteres Rasterfolien, um Klamotten dynamischer zu machen, sodass sie realer  und echter aussehen. Jedoch nutzt sie diese auch gelegentlich für Hintergründe oder andere Motive.

 

Darüber hinaus befasst die Mangaka sich mit Lichteffekten, die die Zeichnungen noch schöner machen, denn dadurch bekommt jedes Panel noch mehr Tiefe und Perspektive.

 

Setting:

Die Geschichte spielt in einer kleinen Stadt, in der ein Familienrestaurant steht, welches sehr beliebt bei den Bewohnern ist. Dort arbeiten viele engagierte Leute, die sich ein bisschen etwas dazu verdienen möchten. Dort arbeitet auch Akira, welche nicht zufällig als Kellnerin arbeitet, denn sie verbirgt ein trauriges Schicksal, wodurch sie in diesem Restaurant arbeitet.

 

Ihre Schule besitzt ein Lauf-Team, in dem sie ein Mitglied war, bis sie das Team aufgrund einer Verletzung am Bein verlassen musste. Da das Laufen die große Leidenschaft für Akira ist, ist sie danach in eine kleine Depression verfallen.

 

Story:

Als Akira angefangen hat in dem Familienrestaurant Garten zu arbeiten, lernt sie viele neue Menschen kennen, die sie nun tagtäglich in ihrem neuen Alltag begleiten. Unter diesen Mitarbeitern ist auch ihr Manager Masami, in den sie heimlich verliebt ist. Für sie ist es ziemlich ungewohnt, dass sie sich in einen Mann über alle Ohren verknallt, vor allem nicht in einen Mann, der viel älter ist und sogar ein kleines Kind hat.

 

Masami jedoch hat nicht das größte Selbstbewusstsein und ist sehr schüchtern. Je älter er wird, desto verkümmerter ist er und er zweifelt noch einmal die große Liebe zu finden. Als dieser jedoch von Akiras Gefühlen erfährt, ist dieser total überfordert und überfragt, denn er kann es nicht verstehen, wieso sich ein kleines Mädchen für ihn interessiert.

 

Wir begleiten nun Akira, wie sie ihren Alltag und ihre Arbeit meistert, sowie wie sie um ihre große Liebe Masami kämpft, der sie nicht ganz uninteressant findet. Dafür muss sie es aber schaffen, dass er seine negativen Gefühle ablegt, denn er sieht sich selbst als alten Verlierer an.

 

Wird es Akira gelingen an ihn heranzukommen und mit ihm glücklich zu werden...?

 

Charaktere:

Tachibana Akira ist ein siebzehnjähriges Mädchen, das zu diesen Zeitpunkt noch Schülerin an einem Gymnasium ist. Ihre große Leidenschaft ist die Leichtathletik, jedoch kann sie dieser durch einen tragischen Unfall nicht mehr nachgehen. Aus diesem Grund kann sie keinen Sport mehr machen, bzw. sollte sie sich schonen. Sie beginnt in einem Restaurant zu arbeiten, denn sie hat nun mehr Zeit sich auf die Beschäftigung zu konzentrieren.

 

Masami Kondou ist der männliche Hauptprotagonist in "After the Rain" und ist fünfundvierzig Jahre alt. Er hat einen kleinen Sohn names Yuuto Kondou, den er des Öfteren mit zur Arbeit nimmt, um ihn dort zu beaufsichtigen. Masami ist der Manager von dem Familienrestaurant, was unter Garten bekannt ist, in dem auch Akira arbeitet. Er ist sehr freundlich und hilfsbereit, kann aber auch sehr schüchtern sein.

 

Mein Fazit:

"After the Rain" ist mein großes Manga-Highlight in diesem Monat. Am Anfang war ich noch skeptisch, wieso alle diesen Manga mögen und feiern. Jedoch bin ich überglücklich, dass ich mich nicht habe abschrecken lassen und dem Manga trotzdem eine Chance gegeben habe, denn die Leute haben Recht. Ich habe den ersten Band in einem Ruck durchgelesen, denn er hat mich mitgerissen mit seiner Grundstory und seinen Charakteren, die alle einzigartig für sich selbst sind.

 

Die Liebe jedoch steht eher im Hintergrund, denn sie geht sehr langsam voran, jedoch sind die dargestellten Gefühle sehr realistisch und echt wahrnehmbar. Mir gefällt das Tempo persönlich sehr gut und ich empfinde es als sehr angenehm.

 

Darüber hinaus beschäftigt sich die Reihe mit einem sehr großen Altersunterschied und mit den Problemen, die dort auftreten können, sowie mit den Komplikationen, die alleinerziehende Elternteile haben. Freundschaft ist außerdem ein großes Thema, denn Akira hat viele Freunde, die ihr immer zur Seite stehen, falls sie diese braucht.

 

Den Sportanteil der Story finde ich sehr interessant und ich bin gespannt wie sich dieser im Laufe der Geschichte noch verändern wird. Mich würde es freuen, wenn sie irgendwann ihrer Leidenschaft wieder nachgehen kann, denn das Schicksal von ihr wird des Öfteren erneut aufgegriffen.

 

Ich kann "After the Rain" an alle empfehlen, die gerne Romance lesen, sowie Fans von Slice of Life sind, denn die Geschichte geht eher langsam voran und begleitet eher den Alltag von Akira, anstatt sich komplett auf die Liebe zu konzentrieren.

 

 

 

Vielen Dank an Altraverse für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars von After the Rain - Band 1!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

MANGACOUNTER: 1770


Das bin ich

Ich heiße Melina und bin 19 Jahre alt. Mein Hobby begleitet mich schon mehr als 6 Jahre. Ich sammel Manga und schaue darüber hinaus auch sehr gerne Anime. Durch meine große Schwester bin ich schon als kleines Kind zu Anime und Manga gekommen. Mein Traum ist es im folgenden Jahr nach Japan zu reisen. Außerdem zeichne ich sehr gerne, um meine Fantasie aufs Blatt zu bringen. Ich führe einen Kanal auf Youtube, der sich mit dem Thema Manga beschäftigt. (MelsMangaWorld)