· 

Chocolate Vampire - Band 6

© MelsMangaWorld-YT
© MelsMangaWorld-YT

 

 

Titel: Chocolate Vampire

Genre: Romance

Text/Zeichnungen: Kyoko Kumagai

Verlag: Tokyopop

Empfehlung: 13+

Preis:  6,99€

Extra: -

Seiten: 192

ISBN: 978-3842054363

Erscheinungsdatum: 15.08.2019

 

JETZT KAUFEN * (Band 1)

JETZT KAUFEN * (Band 6)

 

*Reflink, dadurch unterstützt ihr mich bei eurem Kauf und zahlt keine Extrakosten :3! Dankeschön <3

 

 

 

Wie Kohaku es vorhergesagt hatte, begibt sich Chiyo mehr oder weniger freiwillig in die Gewalt der Shiroganes, um das Leben der von ihnen vergifteten Vampire zu retten. Der Blutspakt, den Kou mit ihr geschlossen hat, scheint allerdings keine Wirkung auf sie zu haben. Währenddessen hat Setsu Fieberträume von jener schrecklichen Nacht, die Chiyos Leben für immer veränderte …

 

Die Reihe "Chocolate Vampire" erscheint hierzulande mit einem glänzenden Cover, was den Manga automatisch hochwertiger erscheinen lässt, denn er sieht viel neuer und qualitativer aus. Außerdem fühlt sich das Tokyopop-Format sehr angenehm in der Hand an, was den Lesefluss verbessert.

 

Auf dem Cover ist der männliche Hauptprotagonist Setsu zu sehen, der eine rote Rose in der Hand hält und festlich gekleidet ist, was auf eine Feier schließen lässt. Es ist zu sehen, dass er ein Vampir ist, was wiederrum zum Titel der Reihe passt, denn diese handelt um Vampire. Der Hintergrund ist eher simpel gehalten, bzw. wurde er weiß gelassen.

 

Dieser weiße Hintergrund wurde ebenfalls beim Backcover verwendet, jedoch wurde dieses durch Rosenblätter und einem süßen Kuscheltier, das einen Vampir darstellt, verziert. De Klappentext, der auch dort abgedruckt ist, ist sachlich und informativ gehalten, was bedeutet, dass er die Geschehnisse in wenigen Worten zusammenfasst.

 

Auch Kyoko Kumagai setzt auf sogenannte ‚Speed Lines‘, die ihr als bedeutsames Instrument dienen um die Kämpfe authentischer und lebhafter zu machen. ‚Speed Lines‘ suggerieren eine Bewegung besser darzustellen und simplifizieren dessen Geschwindigkeit und Richtung.

 

Auch wenn  "Chocolate Vampire" ein Romance Manga ist, ist dennoch sehr viel Action enthalten, was bedeutet, dass es viele spektakuläre Kämpfe zwischen den Vampiren aufzeigt. Den Bewegungen kann man sehr einfach folgen, denn die jeweiligen Szenen sind sehr sauber gezeichnet.

 

Allgemein besitzt die Mangaka einen sehr niedlichen Zeichenstil, den man schon aus ihren vorherigen Werken, wie "Der purpurne Fächer" oder "Miyako - Auf den Schwingen der Zeit" kennt. Dementsprechend ist sie für ihre großen Augen bekannt, die Wiedererkennungswert haben, vor allem wenn es um Shojo-Manga geht, denn dort ist es Standard dass die Augen der Charaktere extra groß gezeichnet werden.

 

Die Panelaufteilung von Kyoko Kumagai ist sehr interessant anzuschauen, denn diese ist ziemlich besonders, wenn man diese mit anderen Mangaka vergleicht. Sie umrandet ihre einzelnen Bilder, um sie hervorzuheben, anstatt sie einfach aneinander zu Reihen.

 

Ihre Hintergründe sind sehr einfach gehalten, was aber durch verschiedene Lichteffekte und Muster wieder wett gemacht wird und sich perfekt ergänzt. Darüber hinaus nutzt sie Rasterfolien und vor allem Schattierung um mehr Leben und Perspektive in ihre Zeichnungen zu bringen. Sie arbeitet auch gekonnt mit Schraffierungen, die ihre Bilder noch realistischer machen.

Wir begleiten die Hauptprotagonistin Chiyo Misaki bei ihrem Leben, das nicht immer leicht für sie war. Denn ihre Eltern wurden auf grausame Weise in ihrer Nähe umgebracht, ohne auf das kleine unschuldige Mädchen Rücksicht zu nehmen, das nun ganz allein auf der Welt ist, ohne sich auf irgendeinen Menschen verlassen zu können. Der Mörder ist ein Vampir gewesen, wodurch sie einen riesen Groll auf alle Vampire hat und ihre Eltern rächen will.

 

In ihrer Kindheit hat Chiyo mit ihrem kleinen Spielkameraden Setsu sehr viel herumgeblödet und sie waren kindlich vernarrt ineinander, wodurch sich Chiyo in ihrer Naivität dazu überreden lassen hat einen ”Article Blood” zu schließen, welcher dazu führt, dass die beiden ihr Blut untereinander austauchen müssen, was jedoch dazu führt das Setsu nur noch ausschließlich Blut zu sich nehmen darf. Setsu ist ein Vampirjunge, der Chiyo nun unter seiner Kontrolle behält, denn dieser benötigt ihr Blut nun um am Leben zu bleiben und nimmt sich natürlich was ihm zusteht.

 

Chiyo bereut diesen Schritt täglich, den sie in ihrer kindlichen Dummheit mit Setsu geschlossen hat, dennoch kann sie diesen Pakt nicht beenden, denn das muss der jeweilige Vampir erledigen. Dieser kann nun ihren Körper kontrollieren, was sogar in der Öffentlichkeit funktioniert, was ihr total gegen den Strich geht.

 

Da sie zur Campus-Sicherheitstruppe ihrer Schule gehört, ist ihre Aufgabe die anderen Schüler von den blutsüchtigen Vampiren zu retten und beschützen. Vampire, die schon lange kein Blut getrunken haben verfallen einem Blutrausch, der dazu führt, dass sie sich kaum unter Kontrolle haben und unkontrolliert wüten und Blut trinken.

 

Chiyo Misaki ist die weibliche Protagonistin, die wir mit am häufigsten zu sehen bekommen. Sie hat lange braune Haare und  hat außerdem schokobraune Augen, was wiederrum zum Titel "Chocolate Vampire" passt. Es wird schnell klar, dass sie ein gewöhnlicher Mensch ist, denn sie hasst Blutsauger. Der Grund hinter dieser Feindschaft liegt darin, dass ihre Eltern von einem Vampir ermordet worden sind und sie seit dem einen Hass auf diese hegt. Sie kennt den Vampir Setsu Kagarizuki jedoch schon seit Kindestagen an und hat etwas mit ihm zu tun.

 

Setsu Kagarizuki ist der Vampir, der auf dem Cover abgebildet ist. Auch er kennt Chiyo schon seit seiner Kindheit und verbindet deshalb sehr viel mit ihr. Er hat silberne Haare, die schon wie weiß erscheinen, welche ihm bis über die Augen fallen. Da er ein Vampir ist, besitzt er auch dementsprechend passende Zähne, wie man es auf dem Cover sehen kann. Er wirkt ziemlich jung, deshalb kann man annehmen, dass Setsu jünger ist als Chiyo.

Chocolate Vampire © Tokyopop
Chocolate Vampire © Tokyopop

Der neue Band von "Chocolate Vampire", der im August 2019 erschienen ist, hat mir wieder sehr zugesagt. Meiner Meinung nach sind die zwei letzten Bände wieder sehr stark gewesen, bzw. ist die Geschichte richtig in Fahrt gekommen, denn es kam sehr viel Action vor. Darüber hinaus wurden viele wichtige Informationen und Hintergrundgeschichten aufgedeckt, die alles viel verständlicher machen.

 

Der Band behandelt das Thema Schwäche sehr genau, denn ein Vampir ist sehr nutzlos, wenn ihm das benötigte Blut fehlt um zu Leben. Letztendlich ist sehr gefährlich denn diese Schwäche kann schnell zu Unkontrollierbarkeit wechseln, denn dieser Blutmangel führt zu einem Blutrausch.

 

Außerdem hat man als Leser einiges über Chiyos Kindheit erfahren, da wir einen Blick in Setsus Erinnerungen werfen konnten, der sich an die damalige Zeit zurückerinnert hat, als die beiden klein waren. Chiyos grausame Vergangenheit wurde zum ersten Mal wirklich wiedergespiegelt und zeigt den schrecklichen Tod ihrer Eltern.

 

Ich kann "Chocolate Vampire" an alle empfehlen, die Vampir-Geschichten mögen, welche mit einer kleinen Briese Liebe gemischt ist!

 

Vielen Dank an Tokyopop für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars von Chocolate Vampire - Band 6!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

MANGACOUNTER: 1770


Das bin ich

Ich heiße Melina und bin 19 Jahre alt. Mein Hobby begleitet mich schon mehr als 6 Jahre. Ich sammel Manga und schaue darüber hinaus auch sehr gerne Anime. Durch meine große Schwester bin ich schon als kleines Kind zu Anime und Manga gekommen. Mein Traum ist es im folgenden Jahr nach Japan zu reisen. Außerdem zeichne ich sehr gerne, um meine Fantasie aufs Blatt zu bringen. Ich führe einen Kanal auf Youtube, der sich mit dem Thema Manga beschäftigt. (MelsMangaWorld)