· 

Touch my Jackass

© MelsMangaWorld-YT
© MelsMangaWorld-YT

 

 

Titel: Touch My Jackass

Genre: Boys Love

Text/Zeichnungen: Scarlet Beriko

Verlag: Egmont

Empfehlung: 18+

Preis:  8,00€

Extra: -

Seiten: 242

ISBN: 978-3770495719

Erscheinungsdatum: 05.10.2017

 

JETZT KAUFEN * 

 

*Reflink, dadurch unterstützt ihr mich bei eurem Kauf und zahlt keine Extrakosten :3! Dankeschön <3

 

Weil seine Schwester seine Jogginghose trug, zieht Keisuke einfach ihre Strumpfhosen an. Als ihn sein bester Freund aus der misslichen Lage befreien will und dabei jemand hereinplatzt … ist nur der Anfang eines reizvollen Boys-Love-Vergnügens voller Verwicklungen und Laufmaschen!

Scarlet Beriko loves Boys in Nylons!

 

Die Aufmachung von der Manga Reihe "Touch My Jackass" ist sehr toll aufgemacht, denn der Manga hat ein glänzendes Cover. Dadurch wirkt der Band viel neuer und Qualitativ hochwertig. Die Manga von Scarlet Beriko erscheinen alle in dieser schönen Ausführung und damit ergänzt “Touch My Jackass” perfekt die anderen Bände in meinem Regal.

 

Auf dem Cover sehen wir die beiden Hauptprotagonisten, die sich schon hier sehr nahe sind, denn der Schwarzhaarige Mann liegt auf den Beinen des Mannes, der blonde Haare hat. Außerdem sehen wir, dass der Blondhaarige eine Strumpfhose trägt, die noch sehr wichtig für den Storyverlauf wird.


Der Hintergrund ist grundsätzlich eher simpel gehalten und weist eine weiße Fläche vor. Jedoch sind auch Beine zu sehen, die den doch schlichten weißen Hintergrund verzieren.


Darüber hinaus enthält auch die zweite Auflage eine tolle Farbseite, die einen perfekten Einstieg in die Geschichte ermöglicht und ein schönes Extra ist. Es ist nicht oft so, dass auch die Folgeauflagen Farbseiten besitzen, demnach hat mich das sehr überrascht!

 

Scarlet Beriko hat einen ausgezeichneten Zeichenstil, der schon jetzt zu meinen Favoriten gehört. Ich hatte von vielen gehört, dass vor allem ihre Zeichnungen einfach fantastisch sind und das kann ich zu hundert Prozent bestätigen, denn ihre Art zu Zeichnen hebt sich von anderen Mangaka ab, die man kennt. 

 

Es fällt vor allem auf, dass sie einen sehr männlichen und ernsten Zeichenstil hat, der perfekt mit einem düsteren Setting harmoniert. Allgemein ist sie talentiert darin Männer zu zeichnen, die nur von Attraktivität und Männlichkeit strotzen. Ihr Zeichenstil ist sehr "erwachsen" und lässt die männlichen Protagonisten endlich ein wenig älter aussehen, als ich oftmals gewöhnt war.

 

Außerdem sind ihre Motive sehr detailliert und klar gezeichnet, sodass man direkt merkt, dass viel Liebe und Mühe, sowie Zeit in ihren Bildern steckt. Jedoch spiegelt sich das eher im Vordergrund wieder, denn die Hintergründe sind des Öfteren weiß gehalten, um den Fokus auf das Geschehen zu leiten.

 

Darüber hinaus setzt sie auf sogenannte ‚Speed Lines‘, die ihr als bedeutsames Instrument dienen um die Kämpfe authentischer und lebhafter zu machen. ‚Speed Lines‘ suggerieren eine Bewegung besser darzustellen und simplifizieren dessen Geschwindigkeit und Richtung. So werden ihre Kampfszenen perfekt eingefangen und sie kommen viel realistischer und durchschaubar rüber.

 

Scarlet Beriko arbeitet mit Rasterfolie, um spezielle Stellen hervorzuheben und mehr Perspektive in ihre Zeichnungen zu bringen. Auch sie nutzt gekonnt Schraffierungen, um ihre Bilder noch ausdrucksstarker machen, denn es werden mehr Gesichtswinkel erschaffen.

 

Wir begleiten den Schüler Kei, der ein ganz normaler Schüler ist und mit seiner Schwester unter einem Dach wohnt. Mit dieser hat er ein ganz inniges Verhältnis, was heißt dass siesichsehrgutverstehen und sich viele Dinge anvertrauen. Da sie immer in seiner Nähe ist, liegen auch überall ihre Sachen rum.

Eines Tages will Kei sich für den Sportunterricht umziehen und will seine Jogginghose anziehen, bis ihm auffällt, dass diese ihm gar nicht passt. Er stellt  fest, dass er ausversehen die Hose seiner Schwester eingepackt hat, die ihm überhaupt nicht passt.

Sein Kumpel Shinora rettet ihn aus dieser missligen Lage, in dem er ihn aus der Umkleidekabine holt und sie ungestört sind. Plötzlich passiert es, dass Shinora anfängt seine Beine zu bewundern, wodurch Kei von dessen Fetisch erfährt. 

Natürlich ist es Kei unangenehm und er weiß nicht wie er mit der Situation umgehen soll, denn solche Erfahrungen hat er noch nie gemacht. Shinora jedoch scheint das nicht zu stören und teilt Kei mit, dass er sie schönsten Beime hat, die er jemals gesehen hat.

Wie wird Kei mit dieser Situation umgehen und wie wird dieser Vorfall die Freundschaft der beidem beeinflussen...?

Shinoda ist der Schwarzhaarige auf dem Cover. Wie man unschwer erkennen kann, ist er ein sehr gut aussehender Mann, der enorm attraktiv ist. Keisuke ist ein sehr guter Freund von ihm, dementsprechendkennter ihn sehr gut. Außerdem hat er einen Fetisch für Strumpfhosen, was sehr ungewöhnlich ist. Jedoch versucht er diesem nicht an die große Glocke zu hängen und lebt mit diesem. Er ist sehr beliebtbei den Frauen, weshalb er oft eine neue Frau an seiner Seite hat.

Keisuke ist der Mann auf dem Cover, der blonde Haare hat. Er hat eine große Schwester, namens Aikiko, die sich gerne voll laufen lässt, ihm jedoch immer zur Seite steht. Kei ist ein Schüler, sowie Shinoda, der ein sehr guter Freund für ihn ist. Außerdem lässt er sich sehr schnell verunsichern, wenn er mit neuen Situationen konfrontiert wird. Er ist ein hilfsbereiter Mensch, der alles dafür tut, dass seine Mitmenschen glücklich sind.
“Touch My Jackass” ist eine große Überraschung für mich, denn meine Erwartungen wurden sogar übertroffen. Als ich meine Community nach guten Boys Love-Titeln gefragt habe, wurde mir dieserTitelsohäufig genannt, dass ich ihn unbedingt mal llesen wollte. Da ich ihn nun gelesen habe kann ich sagen, dass “Touch My Jackass” neben “Jelousy” und “Ten Count” zu meinen liebsten Boys Lovegehört.

Es ist ein Titel, der Tiefe hat, bzw. eine Story besitzt, die auch tiefgründigere Themen bespricht wie zum Beispiel Selbstfindung und auch Selbstbewusstsein. Das sind meiner Meinung nach sehr wichtige Aspekte, die man auf jeden Fall behandeln sollte, da sie lebenswichtig sind. 

Auch der Zeichenstil ist ein Grund, weshalb mir der Einzelband so gefallen hat, denn er hebt sich von vielen Zeichenstilen ab, wie ihr es im oberen Abschnitt schon lesen konntet. Aufgrunddessen ist mir Scarlet Beriko sehr ans Herz gewachsen, da ich sie nun mit einem tollen Zeichenstil in Verbindung bringe und darüber hinaus auch mit einem Talent Storys zu verfassen.

Letztendlich kann ich “Touch My Jackass” an alle empfehlen, die Boys Love lesen, welche auf jeden Fall Klasse haben und es verdient haben gelesen zu werden!

Vielen Dank an Egmont für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplares von Touch My Jackass!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

MANGACOUNTER: 1770


Das bin ich

Ich heiße Melina und bin 19 Jahre alt. Mein Hobby begleitet mich schon mehr als 6 Jahre. Ich sammel Manga und schaue darüber hinaus auch sehr gerne Anime. Durch meine große Schwester bin ich schon als kleines Kind zu Anime und Manga gekommen. Mein Traum ist es im folgenden Jahr nach Japan zu reisen. Außerdem zeichne ich sehr gerne, um meine Fantasie aufs Blatt zu bringen. Ich führe einen Kanal auf Youtube, der sich mit dem Thema Manga beschäftigt. (MelsMangaWorld)