· 

Trunken vor Lust

© MelsMangaWorld-YT
© MelsMangaWorld-YT

 

 

Titel: Give me this Man!

Genre: Boys Love

Text/Zeichnungen: Kayou Amamiya

Verlag: Egmont

Empfehlung: 18+

Preis:  7,50€

Extra: -

Seiten: 194

ISBN: 978-3770498772

Erscheinungsdatum: 03.05.2018

 

                                                                                JETZT KAUFEN * 

 

*Reflink, dadurch unterstützt ihr mich bei eurem Kauf und zahlt keine Extrakosten :3! Dankeschön <3

 

Taisei ist nach Paris gereist, um exquisite Weine nach Japan zu importieren. Als er den blonden Weinhändler Ludwig trifft, ist dieser sich bei Taiseis Anblick sicher: Ihre Begegnung muss Schicksal sein! Und auch Taisei scheint an einer Beziehung abseits des Geschäftlichen interessiert. In einer lauen Sommernacht bittet Ludwig den unerfahrenen Taisei um einen Kuss - und markiert damit den Beginn einer siedend heißen Affäre in der Stadt der Liebe ...

 

Das Cover von "Trunken vor Lust" ist sehr simpel und einfach gehalten, denn der Hintergrund ist weiß gehalten, wodurch sich der Vordergrund hervorhebt. Der Schriftzug ist in rot, was enorm gut zum Buchrücken passt, der ebenfalls in einem rötlichen Ton gefärbt ist.

 

Es sind zwei Männer abgebildet, die sich sehr innig in die Augen schauen und alles um sich herum vergessen. Sie sehen sehr verliebt aus, denn alles was um sie herum passiert, beachten sie nicht. Da kommt der weiße Hintergrund ins Spiel, der Symbol für die Unwichtigkeit der Umgebung der beiden steht.

 

Der Mann mit den dunklen Haaren, der größer dargestellt wird hält ein Weinglas in der Hand und hält den Kopf des Blondhaarigen fest. Sie scheinen beide sehr glücklich zu sein, da ihre Mundwinkel nach oben zeigen.

 

Auf dem Backcover ist ein kleines Motiv mit Weingläsern und einer Weinflasche zu sehen, die perfekt zum Verlauf der passen, denn der Manga hat Wein als Thema.

 

Der Manga hat darüber hinaus eine wunderschöne Farbseite, die dem Leser einen farbenfrohen Einstieg in die Geschichte ermöglicht.

 

Kayou Amamiyas Art zu zeichnen ist eine sehr außergewöhnliche Verfahrensweise, denn sowas habe ich wirklich noch nie gesehen. An sich finde ich ihre Zeichnungen sehr gelungen, jedoch stört mich irgendetwas an ihnen, ich kann aber nicht genau sagen, was es wirklich ist. Wahrscheinlich ist es der Fakt, dass der Vordergrund nicht mit dem Hintergrund verschmilzt und als eigenständiger Aspekt aufzufassen ist.

 

Das liegt vor allem daran, dass die Outlines, bzw. die Lines, die die Zeichnung umranden zu dick für meinen Geschmack sind, wodurch dir die Zeichnung schon fast entgegen springt und sich vom Hintergrund löst. Außerdem sind die Hintergründe weiß gehalten, was mir in diesem Fall ein wenig zu wenig ist, da der Vordergrund dadurch an Stärke verliert.

 

Jedoch hat die Mangaka an sich ein riesen Potenzial zu zeichnen, denn der Zeichenstil an sich gefällt mir sehr, vor allem, dass sie die Männer wirklich als Männer zeichnet und sie erwachsen aussehen lässt. Die Proportionen sind in meinen Augen auch enorm gelungen, wodurch die Körper, bzw. die Muskeln der Männer sehr attraktiv wirken.

 

Darüber hinaus setzt sie auf sogenannte ‚Speed Lines‘, die ihr als bedeutsames Instrument dienen um die Kämpfe authentischer und lebhafter zu machen. ‚Speed Lines‘ suggerieren eine Bewegung besser darzustellen und simplifizieren dessen Geschwindigkeit und Richtung. 

 

Die Mangaka arbeitet mit Rasterfolie, um spezielle Stellen hervorzuheben und mehr Perspektive in ihre Zeichnungen zu bringen. Auch sie nutzt Schraffierungen, um ihre Bilder noch ausdrucksstarker machen. Jedoch gefällt mir oftmals die Umsetzung nicht, da es an manchen Stellen sehr unsauber platziert aussieht, auch wenn es als stilistisches Mittel aufgefasst werden kann.

 

Es geht um einen jungen Mann namens Taisei, der von Beruf Weinimporteur ist und ursprünglich aus Japan kommt. Nun ist er aber beruflich in der Stadt der Liebe gelandet, nämlich Paris. Denn dort hat er seinen aller ersten Geschäftstermin, welcher er mit Bravour meistern will, denn es geht schließlich um die Arbeit. Bei diesem Termin begegnet er dem charmanten Franzosen Ludovic, der sich als sein Geschäftspartner herauskristallisiert.

 

Nun stehen die beiden vor einander, weil sie sich davor nur über das Internet, bzw. E-Mails ausgetauscht hatten, was aber etwas völlig anderes ist als gegenüber zu stehen und miteinander zu verhandeln. Es passiert, dass Ludovic sich unsterblich in Taisei verliebt und ihn galant umschmeichelt, um sich ihm zu nähern.

 

Diesem gelingt es letztendlich auch den unerfahrenen Weinimporteur um den Finger zu wickeln und ihn für sich zu gewinnen. Ab diesem Zeitpunkt beginnt eine Geschichte, die voller Leidenschaft und Liebe ist, welche alle Ländergrenzen in den Schatten stellt.

 

Wird die Beziehung zwischen den beiden voller Leidenschaft entbrennen oder wird sie im Sande verlaufen...?

 

Ludovic ist ein französischer Weinhändler, der sehr charmant und galant ist, wodurch es ihm ein leichtes ist, seine Kunden um den Finger zu wickeln. Dieser hat den japanischen Taisei im Internet kennengelernt, als sie über E-Mail miteinander kommuniziert hatten und hat sich nun Hals über Kopf in ihn verknallt. Er hat blonde Haare und ist ein wunderschöner Mann.

 

Taisei ist ein Weinimporteur, der aus Japan kommt, obwohl er so jung ist. Auch wenn er mitbekommt, dass Ludovic ihn sehr attraktiv findet, findet er zu aller erst gefallen an dessen Sekretärin Michelle, was zeigt, dass er Frauen Männern vorzieht. Er ist ebenfalls ein sehr schöner Mann, der Ludovic um nichts nach steht.

Mir gefällt sehr gut, dass der Manga in Frankreich spielt und nicht wie typisch in Japan. So hebt er sich von anderen Geschichten ab und setzt ein komplett neues Setting. Auch der Konflikt, dass Liebe keine Grenzen kennt finde ich sehr romantisch. Liebe besteht auch über Ländergrenzen hinweg, es ist egal woher man kommt, solange man sich gut versteht. Das ist wirklich sehr gut aufgezeigt worden, wie ich finde.

 

Der Aspekt, dass die beiden Männer sich über die Arbeit kennengelernt habe, finde ich auch sehr interessant. Jedoch finde ich es sehr kritisch, da es in der Arbeit eigentlich um etwas anderes geht, als einen potenziellen Partner zu finden.

 

Ebenso ist es etwas Neues, dass sich der Manga mit dem Thema Alkohol befasst, also speziell mit Wein. Was Alkohol mit dem Körper machen kann und wie er die Sinne beeinflusst. Wein passt aber wiederum sehr gut zum Land Frankreich, wodurch die Verbindung zwischen den beiden Männern durch ihre Arbeit geflochten wird. Denn beide arbeiten mit dem Produkt Wein zusammen.

 

Letztendlich kann ich "Trunken vor Lust" an alle Boys Love-Fans empfehlen, die eine Geschichte über eine Liebe lesen wollen, die sogar Ländergrenzen überwindet.

Vielen Dank an Egmont für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplares von Trunken vor Lust!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

MANGACOUNTER: 1770


Das bin ich

Ich heiße Melina und bin 19 Jahre alt. Mein Hobby begleitet mich schon mehr als 6 Jahre. Ich sammel Manga und schaue darüber hinaus auch sehr gerne Anime. Durch meine große Schwester bin ich schon als kleines Kind zu Anime und Manga gekommen. Mein Traum ist es im folgenden Jahr nach Japan zu reisen. Außerdem zeichne ich sehr gerne, um meine Fantasie aufs Blatt zu bringen. Ich führe einen Kanal auf Youtube, der sich mit dem Thema Manga beschäftigt. (MelsMangaWorld)