· 

Unser Unstillbares Verlangen - Band 3

© MelsMangaWorld-YT
© MelsMangaWorld-YT

 

 

Titel: Unser Unstillbares Verlangen

Genre: Boys Love

Text/Zeichnungen: Keri Kusabi

Verlag: Tokyopop

Empfehlung: 18+

Preis:  6,99€

Extra: -

Seiten: 212

ISBN: 978-3842043282

Erscheinungsdatum: 16.10.2019

 

                                                                                JETZT KAUFEN * 

 

*Reflink, dadurch unterstützt ihr mich bei eurem Kauf und zahlt keine Extrakosten :3! Dankeschön <3

 

In einer Welt, die nach Alphas,

Betas und Omegas eingeteilt

ist, hat Takaba Glück

gehabt: Er ist ein Alpha und

von Natur aus ein Anführer.

 

Als er in ein neues Unternehmen wechselt, sieht er sich allerdings mit seinem größten Hassobjekt konfrontiert: einem Omega in einer Führungsposition! Omegas sind für ihn Bodensatz. Mit ihren ausströmenden Pheromonen sind sie für Alphas und Betas unwiderstehlich und können als Chef ihre Macht für sich nutzen. Normalerweise schafft es kein Omega je an die Spitze eines Unternehmens, da sie allen anderen zahlenmäßig unterlegen sind. Takaba muss sich vor seinem neuen Chef in Acht nehmen, doch lang lassen die Verfänglichkeiten nicht auf sich warten ...

 

Auf dem glänzenden Cover sind Charaktere aus der Reihe "Unser Unstillbares Verlangen" abgebildet, die sehr vertraut zueinander aussehen. Zwei von ihnen sind Arm in Arm dargestellt, jedoch sieht es so aus, als ob der Hintere den Mann im Vordergrund dazu zwingt bei ihm zu bleiben. Aber der Mann sieht nicht unglücklich aus, deshalb kann man annehmen, dass er nichts dagegen hat.

 

Neben ihnen ist ein weiterer Mann abgebildet, der sich scheinbar in das Geschehen einmischt. Er wird praktisch durch den Mann im Vordergrund in das Verhältnis miteinbezogen, denn er drückt seinen Arm fest an sich.

 

Darüber hinaus sieht es so aus, als wären sie unter Wasser, denn es sind Luftbläschen gezeichnet, die den Hintergrund als Unterwasserwelt hervorheben. Allgemein ist der Hintergrund ziemlich dunkel gehalten, wodurch der Vordergrund noch mehr hervor sticht. Dieses Motiv wird auf dem Backcover weitergeführt, wodurch das Bild noch weiter vergrößert wird. Hier sind die beiden Charaktere aus dem ersten Band abgebildet, die eine Paarbindung vollzogen haben.

 

Der Klappentext beschreibt kurz und knapp, um was sich es in "Unser Unstillbares Verlangen" dreht, sodass man bevor dem Lesen, mögliches Geschehen besser einordnen kann. Ich finde es sehr gut, dass in jedem Folgeband auf den ersten Seiten, die wichtigsten Charaktere und ihre Informationen abgebildet sind, sowie deren Beziehungen zueinander. Außerdem ist das "Omegaverse" am Anfang kurz beschrieben, sodass man sich die Zusammensetzung dieser Gesellschaft besser vorstellen kann. Dadurch kann sich der Leser einen besseren Überblick über die Story verschaffen. 

 

Keri Kusabis Zeichenstil ist deswegen besonders, da sie die Gesichter etwas kantiger zeichnet als andere Mangaka, wodurch die Männer etwas  älter wirken. Dadurch wird der Zeichenstil auch erwachsener, demnach passt es gut zum Genre Boys Love. Mir gefällt diese Art zu zeichnen sehr, da es mir weniger zusagen würde, wenn die Charaktere jünger wären, bzw. wie Kinder dargestellt wären.

 

Allgemein ist der Zeichenstil eher einfach und klar gehalten, denn die Linien sind weder skizzenartig noch unsauber gezeichnet. Dementsprechend sind die Hintergründe enorm simpel gehalten und stechen nicht wirklich hervor, jedoch passen sie eigentlich gut zu diesem Genre, da die Romance im Vordergrund stehen soll. Ich muss aber anmerken, dass auch die Charaktere im Vordergrund nicht wirklich viele Details haben, was mich aber nicht wirklich stört.

 

Was mir auffällt ist, dass die Mangaka schüchterne Emotionen anders darstellt. Sie nutzt Schraffur, sowie perfekt platzierte Striche, um die Unsicherheit gut in Szene zu setzen. Darüber hinaus ist die Mimik sehr gut dargestellt, wodurch man sich sehr gut in die Charaktere hineinversetzen kann und man sich mit ihren Gefühlen identifizieren kann.

 

Mir gefällt es außerdem sehr, wie Kusabi die Proportionen gestaltet, denn diese sehen sehr stimmig und ästhetisch aus. Aus diesem Grund wirken die männlichen Charaktere ziemlich attraktiv, was dem Boys Love Genre enorm zu Gute kommt.

 

Darüber hinaus nutzt der Mangaka Rasterfolie, um spezielle Stellen hervorzuheben und mehr Leben in seine Zeichnungen zu bringen. Auch Takeshi Obata arbeitet gekonnt mit Schraffierungen, die seine Bilder noch lebendiger machen, denn es wird mehr Perspektive geschaffen.

 

Unser Unstillbares Verlangen © Tokyopop
Unser Unstillbares Verlangen © Tokyopop

 

Die Welt in der die Reihe spielt ist eine ganz besondere Welt, die "Omegaverse" genannt wird. Diese unterscheidet sich enorm von unserer Welt und hat eine komplett andere Zusammensetzung der Geschlechter, bzw. der allgemeinen Gesellschaft. In dieser Welt ist es möglich, dass Männer schwanger werden.

 

Es sind kaum Frauen in der Geschichte enthalten, denn die Männer sind im Vordergrund, da es ein Boys Love ist. Jedoch können nur die Omegas schwanger werden, die eine Minderheit in der Gesellschaft bilden, da sie nicht so häufig geboren werden. Demnach werden sie oft relativ unfair behandelt und sie werden gefürchtet, da sie einen Duft ausstrahlen, wodurch die anderen Männer nicht mehr widerstehen können. Dies geschieht jedoch nur wenn die Omega brünstig sind und diese Phase lässt sich durch spezielle Medikamente umgehen, bzw. abschwächen. Man kann sagen dass sie es deshalb enorm schwer haben überhaupt einen Beruf mit hoher gesellschaftlicher Stellung zu bekommen.

 

Wir begleiten den Omega Miyabi Karasuma, der genau diese Gesellschaftsstellung tagtäglich am eigenen Leib zu spüren bekommt. Man bekommt als Leser sehr stark mit, dass Miyabi in diese gesellschaftliche Rolle gedrückt wird und die anderen Rollen, diese niedere Stellung instrumentalisieren. Am Anfang hat er sich aufgrund seiner Brünstigkeit in seinem Beruf hochgearbeitet, in dem er sich immer neue Beziehungen mit der Elite aufbaute. Er macht sich seinen "Nachteil" zum Vorteil und setzt seine Fähigkeit richtig ein.

 

Wie wird es mit der Gesellschaft weitergehen und schafft Miyabi es weiterhin sich gegen die Gesellschaftsordnung aufzulehnen...?

  

Unser Unstillbares Verlangen © Tokyopop
Unser Unstillbares Verlangen © Tokyopop

 

Miyabi Karasuma ist ein Omega, was bedeutet dass er schwanger werden kann, denn das ist möglich in der Welt, die Omegaverse genannt wird. Jedoch sind Omegas sehr selten und sie haben einige Schwierigkeiten, die sie durch ihr gesamtes Leben begleiten. Das Problem besteht darin, dass sie brünstig werden, was bedeutet dass sie einen Duft versprühen, dem keiner widerstehen kann. Dementsprechend sind sie als Minderheit angesehen und werden auch so behandelt. Jedoch schafft es Miyabi als Omega sich in seinem Beruf weit 'hochzuarbeiten'.

 

Keisuke Takaba ist im ersten Band eine sehr wichtige Persönlichkeit, denn er ist ein Alpha. Das bedeutet dass er sehr gut aussieht und der geborene Anführer ist, denn er ist überdurchschnittlich in allen Eigenschaften, vor allem wenn es um die Intelligenz geht. Er gilt somit zur Elite und hat eine angesehene Position in der Gesellschaft. Trotz eines Traumas, wodurch er Omegas hasst, zeigt er Empathie gegenüber diskriminierten Omegas.

In diesem Band hat es mir sehr gut gefallen, da die Gefühle der einzelnen Charaktere durchleuchtet wurden, bzw. deren Gedankengänge. Dadurch konnte ich mich noch besser in die Charaktere hineinversetzen, da man sie nun besser versteht, denn manche Handlungen waren mir bisher nicht schlüssig gewesen. 

 

Außerdem wurde es angesprochen, dass es ziemlich weh tun kann, wenn man nur ein Ersatz für eine Person ist. Oftmals hat man selbst nur diese Zweifel, wenn es jedoch wirklich klar wird, dass es wirklich so ist, dann ist das wirklich schmerzhaft. Das ist in diesem Folgeband enorm gut erfasst und hat mich mitgerissen. Zweifel sind darüber hinaus auch ein großes Thema gewesen, weil die Omegas als Minderheit angesehen werden und sie demnach auch an Selbstzweifeln leiden.

 

Darüber hinaus hat man als Leser auch mehr über die Omegas erfahren. Wenn man als Omega geboren wird, hat man es automatisch schwerer. Ich finde den Aspekt der Gesellschaftsordnung enorm interessant, denn jeder Mensch hat seine Rolle, aus der er nicht einfach ausbrechen kann. Jedoch macht es es sehr spannend, wenn Charaktere gegen den Strom laufen, um sich selbst zu finden.

 

Mich hat es sehr mitgenommen, dass die Geschichte langsam und sicher wirklich tiefgründig und trauriger wird, denn das Leben ist nicht immer nur ein bergauf, sondern eine Berg- und Talfahrt, die ihre Höhen und Tiefen bereitstellt.

 

Letztendlich kann ich "Unser Unstillbares Verlangen" an alle Boys Love Leser empfehlen und alle, die es mal ausprobieren wollen, denn der Manga macht wirklich Spaß beim Lesen!

 

Vielen Dank an Tokyopop für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplares von Unser Unstillbares Verlangen - Band 3!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

MANGACOUNTER: 1770


Das bin ich

Ich heiße Melina und bin 19 Jahre alt. Mein Hobby begleitet mich schon mehr als 6 Jahre. Ich sammel Manga und schaue darüber hinaus auch sehr gerne Anime. Durch meine große Schwester bin ich schon als kleines Kind zu Anime und Manga gekommen. Mein Traum ist es im folgenden Jahr nach Japan zu reisen. Außerdem zeichne ich sehr gerne, um meine Fantasie aufs Blatt zu bringen. Ich führe einen Kanal auf Youtube, der sich mit dem Thema Manga beschäftigt. (MelsMangaWorld)