· 

Die Braut des Wasserdrachen Band 1

© MelsMangaWorld-YT
© MelsMangaWorld-YT

 

 

Titel: Die Braut des Wasserdrachen

Genre: Romance

Text/Zeichnungen: Rei Toma

Verlag: Kaze

Empfehlung: 13+

Preis:  6,50€

Extra: -

Seiten: 192

ISBN: 978-2889210695

Erscheinungsdatum: 02.04.20

 

                                                                                JETZT KAUFEN * 

 

*Reflink, dadurch unterstützt ihr mich bei eurem Kauf und zahlt keine Extrakosten :3! Dankeschön <3

 

Die kleine Asahi versteht die Welt nicht mehr. Gerade noch war sie ein glückliches Mädchen in den Armen ihrer Eltern und plötzlich stößt sie ein wilder Mob in den kalten Waldsee, um sie dem Wassergott zu opfern. Das eisige Wasser sticht wie tausend Nadeln und immer tiefer sinkt sie hinab. Muss sie nun in diesem unergründlichen Dunkel ertrinken? Als Asahi wieder zu sich kommt, schaut sie in die funkelnden Augen des Wassergottes – doch statt sie zu töten, will dieser seltsame Mann sie zur Braut.

 

Der Band erscheint in Deutschland mit einem matten Cover, auf dem ein wunderschönes Motiv abgedruckt ist. Es wurden haptische Elemente zum ertasten in das Cover eingearbeitet, sodass man beim Lesen keine glatte Oberfläche fühlt. Durch diesen haptischen Aufdruck sieht das Cover glänzend aus, jedoch wird dies nur durch den Effekt suggeriert.

 

Das Motiv spielt unter Wasser, was auch perfekt zum eigentlichen Titel "Die Braut des Wasserdrachen" passt, denn auch für die Handlung spielt das Unterwasserleben eine wichtige Rolle. Der Hintergrund ist dementsprechend mit blauen Tönen gestaltet, die nach unten hin immer dunkler werden. Dadurch wird die Tiefe des Wassers dargestellt, denn ganz oben an der Oberfläche wird es immer heller, bis hin zu einem weiß. Die Wasserelemente sind mit einzelnen Wassertropfen haptisch hervorgehoben, wodurch das Cover einfach wunderschön aussieht.

 

Auf dem Cover sehen wir im Vordergrund ein kleines Mädchen, das wirklich noch jung aussieht. Sie hat große hellblaue Augen, die fast schon leer aussehen. Sie trägt ein einfaches blaues Kleid und hat eine Blume im Haar. Es fällt außerdem auf, dass sie eine etwas außergewöhnliche Haarfarbe hat, da sie rosa Haare hat. Sie ist ebenfalls auch auf dem Backcover abgebildet, jedoch diesmal von der Seite. 

 

Hinter ihr auf dem Cover sehen wir einen Mann, der seitlich steht. Er wirkt deutlich größer als sie, demnach sieht er auch älter aus. Er hat lange blaue Haare, die durch die Lüfte fliegen und sich in einzelne Strähnen unterteilen. Es fällt auf dass er eine blaue Perlenkette um den Hals trägt und ein blaues Horn an seinem Kopf befestigt ist. Der Mann trägt ein weites blaues Kleid, dass relativ unscheinbar aussieht.

 

Was mir deutlich auffällt, unterscheidet sich der Zeichenstil von Rei Toma deutlich von anderen Stilen, denn die Mangaka setzt nicht auf sogenannte ‚Speed Lines‘. Diese dienen eigentlich als bedeutsames Instrument, um die Kämpfe authentischer und lebhafter zu machen. ‚Speed Lines‘ suggerieren eine Bewegung besser darzustellen und simplifizieren dessen Geschwindigkeit und Richtung. Jedoch scheint die Mangaka davon kein Gebrauch zu haben. Es ist kein Action-Manga, jedoch nutzt sie diese Methode nicht, was ihren Stil doch zu einem besonderen Zeichenstil macht.

 

Rei Tomas Zeichenstil ist allgemein sehr klar strukturiert und sie benutzt feine Linien, die nicht skizziert aussehen, sondern gut durchdacht wirken. Dadurch wirken ihre Zeichnungen sehr sauber und fein. Ich sehe auch dass sie nicht auf Schattierungen setzt, denn sie schattiert nicht durch verschiedene Graustufen, sondern in dem sie Rasterfolie verwendet. So erschafft sie mehr Perspektive und bringt mehr Leben in die Zeichnung.

 

Die einzelnen Charaktere sind sehr niedlich gezeichnet, vor allem die Mädchen. Die Klamotten haben ein sehr süßes Design und lassen die weiblichen Charaktere sehr mädchenhaft erscheinen. Auch die männlichen Charaktere wirken dadurch sehr jung und, da auch sie ein sehr niedliches Charakterdesign haben.

 

Die Hintergründe sind sehr einfach gehalten, was mittlerweile fast ein Merkmal für Shojo-Manga geworden ist. Jedoch stört mich das überhaupt nicht, denn es passt perfekt zu den Zeichnungen und unterstützt diese enorm. Es werden Muster und Lichteffekte angewendet, um diese Leere im Hintergrund zu umgehen, was jedoch unglaublich gut aussieht und funktioniert. Vor allem unter Wasser wird das fließende Wasser durch Lichteffekte erzeugt. An Stellen, in dem der Manga düster wird, benutzt Rei Toma Rasterfolie, um das Geschehen dunkler zu machen.

 

Wir begleiten das Mädchen Asahi, die noch ziemlich jung und klein ist, darum wohnt sie noch zusammen mit ihren Eltern in einem großen Haus, das auch einen Garten besitzt. Eines Tages sind sie alle gemeinsam Draußen im Garten und die Eltern verschwinden nur für einen Moment ins Haus. In diesem Moment wird Asahi auf mysteriöse Weise von einer seltsamen Macht in den Teich gesogen, wodurch sie in einer fremden anderen Welt aufwacht. Sie taucht jedoch nicht an Land auf, sondern in einem Waldsee, der von Bäumen umgeben ist.

 

Sie wird von einem kleinen Jungen gefunden, der sie nicht einfach dort liegen lässt. Er nimmt sie mit in sein Dorf, das eigentlich keine fremden Menschen aufnimmt. Vor allem keine, die von 'Handys' und sonstigen Dingen sprechen, die diese Menschen gar nicht kennen. Sie wirkt komisch auf diese Bewohner und aus diesem Grund fürchten sie sich vor Asahi.

 

Eines Tages kommt es dazu dass die Leute aus dem Dorf ein Ritual abhalten wollen, um den Wassergott, der im Waldsee haust, zu besänftigen und um ihm ein Opfer darzulegen. Das Mädchen, das sie ihm opfern ist Asahi, denn diese ist den Bewohnern sowieso ein Dorn im Auge. Sie wird in die Tiefen des Sees geworfen und landet schließlich beim Wassergott.

 

Dieser scheint sehr überzeugt von sich zu sein, jedoch nicht bösartig. Statt sie zu töten will er sie zu seiner Braut nehmen, denn Asahi ist anders als die zuvor geopferten Mädchen!

 

Wird Asahi es schaffen wieder zurück in ihre Welt zu kommen oder wird sie an der Seite des Wassergottes bleiben müssen...?

 

Asahi ist das kleine Mädchen, das auf dem Cover abgebildet ist. Sie hat langes Haar, welches eine rosane Farbe aufweist. Dies ist eine eher ungewöhnliche Farbe, weshalb sie oft wegen ihrer Haarfarbe auffällt. Sie ist ziemlich klein, was auf ihr Alter zurückzuführen ist, denn sie ist noch ein Kind. Sie lebt glücklich mit ihren Eltern zusammen in einem Haus, das einen großen Garten zum Spielen hat.

 

Der Wasserdrache, bzw. der Wassergott ist auch auf dem Cover zu sehen. Er ist eine wirkliche Schönheit, denn er hat lange blaue Haare, die durch die Lüfte fliegen. Seine gesamte Ausstrahlung ist gigantisch und man ist leicht eingeschüchtert. Er lebt unter Wasser in seinem Reich und ist dort recht isoliert.

Ich muss sagen ich habe mich riesig gefreut, als der Manga hier bei uns in Deutschland angekündigt wurde, da ich ihn schon des Öfteren bei englischen Mangalesern gesehen habe, die von ihm geschwärmt haben. Zum Glück habe ich ihn mir noch nicht auf englisch gekauft gehabt.

 

Ich kannte Rei Toma schon von ihrem vorherigen Werk "Dawn of Arcana", jedoch habe ich dieses noch nicht gelesen, da einige Bände verlagsvergriffen sind. Diese steht aber auch ganz weit oben auf meiner Liste! Vor allem nachdem mir "Die Braut des Wasserdrachen" so gut gefallen hat, muss ich mir die andere Reihe wirklich zulegen.

 

Der Zeichenstil ist für mich persönlich schon fast zu schlicht, da die Seiten recht leer aussehen. An sich sind die Zeichnungen super schön, aber einfach gehalten. Es hat mich beim Lesen nicht gestört, aber detailliert sind die Illustrationen nicht. Vielleicht ändert sich das im Laufe der Reihe noch, dementsprechend bin ich echt gespannt.

 

Ich finde es krass wie brutal und finster der Manga an einigen Stellen ist, denn es wird keine schützende Hand auf Asahi gelegt, obwohl sie noch ein Kind ist. Sie wird teilweise ungeschönigt gefoltert und die Kinder werden auf dunkle Mutproben geschickt. Die Psyche der Kinder wird auf die Probe gestellt, was an einigen Punkten in der Handlung echt krass und emotional ist.

 

An sich kann ich "Die Braut des Wasserdrachen" an alle Leser empfehlen, die einen 'Romance-Manga' lesen wollen, der jedoch in eine komplett andere Richtung geht, als die bisherigen Shojo-Titel!

 

Vielen Dank an Kaze für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplares von Die Braut des Wasserdrachen - Band 1!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

MANGACOUNTER: 2097


Das bin ich

Ich heiße Melina und bin 19 Jahre alt. Mein Hobby begleitet mich schon mehr als 6 Jahre. Ich sammel Manga und schaue darüber hinaus auch sehr gerne Anime. Durch meine große Schwester bin ich schon als kleines Kind zu Anime und Manga gekommen. Mein Traum ist es im folgenden Jahr nach Japan zu reisen. Außerdem zeichne ich sehr gerne, um meine Fantasie aufs Blatt zu bringen. Ich führe einen Kanal auf Youtube, der sich mit dem Thema Manga beschäftigt. (MelsMangaWorld)